»«
»«
»«

Film: Welt am Draht

Schon mehr als 20 Jahre vor Die Matrix (1999), eXistenZ (1999) und The 13th Floor (1999), stellt der Film Welt am Draht unsere alltägliche Realität in Frage. Ist die Wirklichkeit nur ein schattenhaftes Abbild einer übergeordneten Realität – so wie in Platons bekanntem Höhlengleichnis? Rainer Werner Fassbinders Meisterwerk ist die erste Verfilmung des visionären Science-Fiction-Romans Simulacron-3 von Daniel F. Galouye und handelt von einer zu Forschungszwecken simulierten Kleinstadt. Deren Einwohner gehen ihrem Alltag nach, ohne zu ahnen, dass sie Produkt einer Computersoftware sind. Als die virtuelle Realität jedoch zunehmend außer Kontrolle gerät und auch außerhalb der Simulation Menschen spurlos verschwinden, sieht sich der verantwortliche Direktor Fred Stiller mit einer erschreckenden Erkenntnis konfrontiert. Welt am Draht ist ein zeitloses Stück Filmgeschichte und prägt die Darstellung künstlicher Welten bis heute.
Welt am Draht (Spielfilm von Rainer Werner Fassbinder, Deutschland 1973, 204 Min., FSK 16)

23. April
20:00

Studiobühne in der Alten Feuerwache, Marchlewskistr. 6, 10243 Berlin

5€
erm. 4€ (oder Festivalpässe/ Kombitickets)