Mijk van Dijk
»Mijk van Dijk«
René Breitbarth
»René Breitbarth«
René Breitbarths letztes Album "Arcade Decade"
»René Breitbarths letztes Album "Arcade Decade"«

Aftershowparty

Mijk van Dijk gehört zu den Urgesteinen der internationalen Technoszene. Seit den frühen 1990'er Jahren ist er als Komponist, DJ und Produzent tätig. Als bekennender Videospielefan der ersten Stunde war er an den Soundtracks mehrere Videospiele wie Ghost in the Shell, Ridge Racer V oder Armored Core 2 beteiligt.

Auch der Kölner Musiker und Produzent René Breitbarth ist leidenschaftlicher Gamer seit der 8 Bit Ära. Sein letztes Album mit dem Titel Arcade Decade ist eine Homage an diese Zeit und ihre Games. Als Anfang der 90er Jahre House und Techno zu einem zentralen Lebensinhalt für ihn werden, beginnt er, eigene Tracks zu produzieren. Sein Sound Spektrum erweitert sich ab 2012 um ein Disco Funk Album auf dem britischen Label Mullet Records. In den weiteren Jahren konzentriert er sich zunehmend auf die Produktion von Sounds und Loops in verschiedensten Musikstilen für seine Labels Deep Data Loops und Cycles & Spots. Seine Gamesleidenschaft konnte er dabei bei Kompositionen für die Soundtracks von einigen independent Spieleproduktionen ausleben.

Für die Visuals zeichnete Paul Wiersbinski verantwortlich, der seit 2007 als VJ unter dem Label "Nepal Video Club" auftritt.

Die Aftershowparty wurde vom Computerspielemuseum und der Stiftung Digitale Spielekultur als Bestandteil des Gamefestes am Computerspielemuseum 2015 im Rahmen der International Games Week Berlin veranstaltet und wird vom Medienboard Berlin Brandenburg gefördert.

23. April
23:00

Kino International (Foyer),
Karl-Marx-Allee 33, 10178 Berlin
facebook.com

4€
erm. 3€