Spielung von "The Curious Expedition" mit den Entwicklern
»Spielung von "The Curious Expedition" mit den Entwicklern«
Spielung von "The Curious Expedition" mit den Entwicklern
»Spielung von "The Curious Expedition" mit den Entwicklern«

Spielungen

Das Format der Spielungen – analog zur herkömmlichen Lesung – wurde von der Stiftung Digitale Spielekultur zur Vermittlung und Diskussion interessanter Narrationen und Darstellungen in herausragenden digitalen Spielen erfunden.

Bereits 2013 wurde dieses innovative Format erstmals auf dem Internationalen Literaturfestival Berlin im Rahmen eines eigenen Thementages erprobt. Die Spielungen stießen auf durchweg positive Resonanz beim Publikum und fanden weitreichendes Echo in Feuilletonbeiträgen.

Im Jahr 2015 wurde in den Spielungen der von Presse und Fans gefeierte Indie-Hit „The Curious Expedition“ diskutiert. Das von den ehemaligen Yager-Veteranen (Spec Ops: The Line) Johannes Kristmann und Riad Djemili entwickelte Spiel, schließt an das Rogue-like-Revival der letzten Jahre an und weist Analogien zum Erfolgsspiel FTL: Faster Than Light auf. In einer zufallsgenerierten Welt des 19. Jahrhunderts geht der Spieler mit historischen Persönlichkeiten auf die Suche nach Schätzen und Ruhm. Dass man Bindung zu Welt und Figuren auch mit minimalen Mitteln des Erzählens und der Ästhetik herstellen kann, beweist The Curious Expedition auf eindrucksvolle Weise.

Die Spielungen wurden von der Stiftung Digitale Spielekultur als Bestandteil des Gamefestes am Computerspielemuseum 2015 im Rahmen der INTERNATIONAL GAMES WEEK BERLIN in Kooperation mit dem Kulturhaus Alte Feuerwache Friedrichshain veranstaltet und vom Medienboard Berlin-Brandenburg gefördert.

25. April
19:30 - 20:30

Studiobühne im
Kulturhaus Alte Feuerwache,
Marchlewskistr. 6,
10243 Berlin

4€/
3€ erm. (oder Festivalpässse/ Kombitickets)