Talk & Show "Hörspiele/Audiogames"

Computerspiele nur für die Ohren gibt es schon länger. Allerdings sind sie bisher eher als Spiele für Blinde behandelt worden. Dass sie darüber hinaus auch für Sehende eine hoch interessante Form des digitalen Spiels darstellen können, ist Hintergrund der Gesprächsrunde von Experten. Darüber hinaus erwarten die Besucher spielerische Hörproben, wie das erst kürzlich von Deutschlandradio Kultur produzierte Crossmedia-Projekt "Blowback", das auch ein Hörgame für das Smartphone beinhaltet.

Teilnehmer waren Jana Wuttke, die beim Deutschlandradio die Produktion "Blowback" redaktionell betreute sowie Florian Conrad, der auf Seiten der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin (HTW) als Mitglied der Forschungsgruppe Creative Media den technisch, interaktiven Teil mitgestaltete. Als Dritter im Bunde spricht der Sounddesigner Christian Raters (Lyrebird Game + Audio GmbH), der regelmäßig Soundtracks für Computerspiele produziert. Moderiert wird das Gespräch von dem Direktor des Computerspielemuseums Andreas Lange.

Die Gesprächsrunde wurde vom Computerspielemuseum und der Stiftung Digitale Spielekultur als Bestandteil des Gamefestes am Computerspielemuseum 2015 im Rahmen der INTERNATIONAL GAMES WEEK BERLIN veranstaltet. Sie wird gefördert vom Medienboard Berlin-Brandenburg.

Jana Wuttke ist hauptberuflich Medien- und Wissenschaftsjournalistin im Deutschlandradio. Daneben entwickelt sie Neurogames. Ihr besonderes Interesse gilt neuen Reportageformaten, seriellen Erzählformen und Experimenten mit VR-Journalismus.

Katrin Moll betreut seit 2014 als Featureredakteurin bei Deutschlandradio Kultur die lange dokumentarische Form. Zuvor war sie als Autorin, Regisseurin und Dramaturgin für Hörspiel, Feature und Theater tätig. Seit 2008 entwickelt sie für Deutschlandradio Projekte, die neues Erzählen im Hörspiel erproben.

24.April
17:00 - 18:30

Forum des
Computerspielemuseums,
Karl-Marx-Allee 93a,
10243 Berlin

4€
erm. 3€ (oder Festivalpässe/ Kombitickets)